Today’s TAB: J. K. Mertz Op. 65 Nr. 1 Fantasie Hongroise

202px-J._K._Mertz

Er lebte lange Zeit in Wien. Den Lebensunterhalt nur mit der Gitarre fiel wohl auch damals schon schwer. Er komponierte, gab Konzerte und unterrichtete. So richtig alt wurde er nicht. Seine Werke wurden zum Grossteil an Carl Oscar Boije af Gennäs von seiner Frau verkauft. Er sammelte viele Gitarrenmusiken. Heute kann man diese an der schwedischen Nationalbibliothek als Boje Sammlung im Internet besichtigen oder studieren. Tolle Fundstelle.

[wpfilebase tag=file id=1365 /]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*