Pablo Escobar Los Ecos di Micaja

Pablo_Escobar

 

Pablo Escobar, Konzert Gitarrist und Gitarrenlehrer, wurde am 22. Juni 1900 in San José de los Arroyos, Paraguay, geboren. Er entwickelte schon sehr früh seine Leidenschaft zur Musik und insbesondere zur Gitarre. Er ging nach Asuncion an das „paraguayischen Institut“ und belegte Kurse in Musiktheorie und Gitarre, unter der Leitung von Professor Dionisio Basualdo.

Er machte dann Karriere als Solist in „Die Wallfahrt nach Caacupé,“ einer der künstlerischen Veranstaltungen, die von Martin Barrios einem Dichter, dem Bruder von dem bekannten Gitarristen. Der führte  in Asuncion in der feinen Gesellschaft verschiedene Aufführungen mit Lesungen, Dichtung und Musik auf. 

Danach tourte er duch ganz Südamerika und gab viele Konzerte, studierte weiterm verfeinerte sein Spiel und wurde dann zum Professor an  dem „Conservatorio del Plata“ und „Universität Liniers“ ernannt. Danach ist wenig bekannt.

[wpfilebase tag=file id=2360 /]